Mein Name ist Gwendolen Jäger, ich leite Menschen an ihre Hunde zu trainieren, mein Spezialgebiet ist das Jagdtraining.

Seit 1996 bin ich aktiv im Tierschutz tätig, 2001 zog mein erster Galgomix aus Spanien bei mir ein, er hat mich auf das unendliche Leid der Windhunde und Podencos in Spanien aufmerksam gemacht, er hat die Leidenschaft für diese Jäger entfacht und so wurde ich Pflegestelle für Jagdhunde aus Spanien.

Damals waren diese Rassen in Deutschland kaum bekannt und auch ich hatte keine Ahnung was ich mir da ins Haus geholt hatte... 

Vor allem die Podencos sind mit keiner mitteleuropäischen Rasse zu vergleichen.

Sie sind selbständige Jäger und Jagen mit allen Sinnen. Diese Hunde haben keinen "WILL TO PLEASE", wie z.B. Schäferhunde, Retriever, Border oder andere deutsche Jagdhunderassen, und so ist die Ausbildung dieser Hunde eine große Herausforderung.

Es benötigt nicht nur eine Engelsgeduld, viel Zeit und Einfühlungsvermögen, sondern auch fundiertes Wissen zum Thema Jagd- und Jagdersatztraining. So entschied ich mich für eine Ausbildung zur Hundepsychologin bei der ATN. Mein Wissen und meine langjährige Erfahrung über den Umgang, das Training und die Beschäftigungsmöglichkeiten mit Wind- und Jagdhunden gebe ich heute an meine Kunden weiter.

Den größten Wehrt, vor Ausbildung und Training, lege ich auf die Beziehung zum Hund. Wer einmal das Vertrauen zu seinem Hund gewonnen hat, der wird einen leichteren Trainingsweg beschreiten.

Diese Jagdhunde sind im Haus zwar wahre Couchpotatos, draußen jedoch entfalten sie ihre ganze Jagdleidenschaft und brauchen ein Jagdersatztraining mit dem sie diese kanalisieren können.

Als Pflegestelle konnte ich viele Hunde resozialisieren und in Familien vermitteln, diesen stehe ich auch heute noch mit Rat und Tat zur Seite.

Viele meiner Kunden haben den Wunsch ihren Hund bei Wildsichtung besser kontrollieren zu können, möchten einen sicheren Abruf aufbauen oder ihrem Hund Freilauf bieten. Was haben Sie auf dem Herzen? Ich helfe auch Ihnen gerne weiter.

nach oben